Der Begegnungshof Im Steinig unterstützt, fördert und betreibt eine artgerechte Tierhaltung einheimischer Nutz- und Haustiere. Darüber hinaus verpflichtet er sich zur Förderung und zum aktiven Schutz einheimischer Wildtiere. Dabei orientieren wir uns an den Bestimmungen des Tierschutzgesetzes und an den Leit- und Richtlinien der Verbände und Veterinärämter zur artgerechten Haltung und Pflege.

Alle unsere Tiere werden von uns optimal versorgt und trainiert- dies kostet viel Zeit. Wir möchten lieber weniger Tiere auf unserem Hof haben aber dafür umso besser ausgebildete Tiere im Umgang mit den Menschen. Zudem ist die Tieranzahl für die Gehegegröße vom Veterinäramt begrenzt.

Die artgerechte Haltung und die Pflege der Talente eines Tieres sind die Basis einer guten Mensch-Tier-Beziehung. Dabei darf die freie Begegnung zwischen Mensch und Tier nie zu Lasten der Tiere gehen. Unsere Tiere sind Partner in unserer Arbeit und wesentlicher Bestandteil des Begegnungshofes. Wir respektieren  jedes Tier ungeachtet von Alter, Rasse und Geschlecht und legen Wert darauf, dass das Tier immer Tier sein darf. Es ist uns ein Anliegen allen Tieren eine Aufgabe und einen Platz bis zum Lebensende zu geben.

Alle Tiere werden regelmäßig je nach Rasse geimpft und entwurmt und sind für den Umgang mit Kindern versichert. Die Mitarbeiter der Einrichtung gewährleisten durch einen regelmäßigen Umgang, dass die Tiere für den Umgang mit Kindern geeignet sind und dennoch einen guten Ausgleich haben in ihrem Dasein als Tier.

Der Kater Socke

Franz der Hahn

Freunde

Glückliche Ziege auf dem Begegnungshof Im Steinig

Artgerechte Tierhaltung

Eine alte badische Hühnerrasse: Sundheimer Zwerge

Esel Fritze